Download
Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL:
Brief an die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler an den bayerischen Schulen
Sommerferien und Schuljahr 2020 21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 330.3 KB

Sommer-Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Lks Freising:

https://juzmo.beseco.com/ferienprogramm/ (Ferienprogramm der Stadt Moosburg)

Download
Kreisjugendring Freising Sommerferienbetreuung 2020
FerienbetreuungKreisjugendringFreising.p
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Erklärung_Notbetreuung-Formular-ab-15.6.
Adobe Acrobat Dokument 426.2 KB
Download
Schreiben des Herrn Staatsministers Prof. Piazolo an die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler in Bayern
200515_M_an_alle_Eltern_(Kopie).pdf
Adobe Acrobat Dokument 350.2 KB

Die Anmeldung für eine Notgruppe in den Pfingstferien muss bis Mittwoch, 27.05.2020 um 12 Uhr im Schulsekretariat erfolgen.

Download
Erklärung Notbetreuung Pfingstferien
Erklärung_Notbetreuung-Formular-Pfingste
Adobe Acrobat Dokument 427.9 KB

Präsenzunterricht am Sonderpädagogischen Förderzentrum

vorläufiger und unverbindlicher (!) Plan 

SVE

DFK 1

DFK 1A

DFK 2

Kl. 3

Kl. 4

Kl. 5

Kl. 6

Kl. 7

Kl. 8

Kl. 9

(geplant: ab 15.06.2020)

(geplant: ab 15.06.2020)

ab 18.05.2020

ab 18.05.2020

(geplant: ab 15.06.2020)

seit 11.05.2020

(geplant ab 15.06.2020)

(geplant: ab 15.06.2020)

(geplant: ab 15.06.2020)

seit 11.05.2020

seit 27.04.2020

 

Damit im Klassenzimmer der Abstand eingehalten werden kann, werden die Klassen geteilt und im wöchentlichen Wechsel unterrichtet. In welcher Gruppe Ihr Kind ist, erfahren Sie von der Klassenlehrkraft.

 

In den Schulbussen, auf dem Schulgelände und im Schulgebäude (außerhalb der Klassenzimmer) besteht das Gebot zur Mund-Nasen-Bedeckung.


Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) 

neue Formulare (gültig ab 27.04.2020)

Erklärung Alleinerziehende

Download
f_200423_erklaerung_notbetreuung_stmas_s
Adobe Acrobat Dokument 448.1 KB

Erklärung Kritische Infrastruktur

Download
200417_formular_erklaerung_notbetreuung_
Adobe Acrobat Dokument 526.2 KB

Download
Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung)
Formblatt-Erklärung-Notbetreuung-21.03.2
Adobe Acrobat Dokument 515.8 KB

Hier finden Sie alle Infos zur Betreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung):

Kinder, deren Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind, werden in ihrer gewohnten Kindertageseinrichtung betreut. Die Eltern dürfen diese Kinder auch in die Einrichtungen bringen und von dort wieder abholen, es gelten entsprechende Ausnahmen von den Ausgangsbeschränkungen.

 

Eine Notbetreuung wird angeboten, wenn

-ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist

oder

-beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen.

 

Alleinerziehend bedeutet, dass das Kind mit ihm oder ihr in einem Haushalt wohnt und in diesem Haushalt keine weitere volljährige Person wohnt, die als Betreuungsperson dienen kann. Das Kind bzw. die weitere volljährige Person gehört zum Haushalt, wenn die Person in derselben Wohnung mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet ist.

Informationen Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter:

https://www.km.bayern.de/

  

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs ab dem 27. April am Sonderpädagogischen Förderzentrum  für die Klassen der Jahrgangsstufe 9.

 

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes für den Unterricht in den Abschlussklassen werden besondere Rahmenbedingungen gelten. Beispielsweise soll der Unterricht in maximal halber Klassenstärke mit 10 bis 15 Schülern durchgeführt werden, um in den Klassenzimmern einen Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Schülerinnen und Schülern gewährleisten zu können. An bestimmten Schulen kann auch ein zeitlich versetzter Schulbeginn oder Schichtbetrieb notwendig werden. Auch für das Verhalten im Schulhaus werden Sonderregelungen getroffen.

 

Für alle anderen Jahrgangsstufen  wird das „Lernen zuhause“ bis auf Weiteres fortgeführt. Eine weitere Ausweitung des Unterrichtsbetriebs  ist derzeit frühestens ab dem 11. Mai vorstellbar. Hierüber wird noch gesondert entscheiden.

 

Die Notbetreuung findet weiter statt.

AKTUELLE INFORMATIONEN

Coronavirus – wir informieren in mehreren Sprachen

Die Informationen werden laufend erweitert und aktualisiert (Stand: 27.03.2020 – 13:00).

| English/Englisch | Türkçe/Türkisch | Polski/Polnisch |

| Français/Französisch | Italiano/Italienisch  | ελληνικά/Griechisch |

| Hrvatski/Kroatisch | Română / Rumänisch | Български/Bulgarisch |

| فاردر/یسی/Farsi/Dari | 中文语言/Chinesisch | عربي/Arabisch |

 

 https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

 

 

Download
Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung)
Erklaerung_Notbetreuung_StMAS_StMUK aktu
Adobe Acrobat Dokument 268.4 KB
Download
Elternbrief Berechtigung Notfallbetreuun
Adobe Acrobat Dokument 466.3 KB
Download
Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache vom Bundesministerium für Gesundheit
BMG-BZgA_Coronavirus_LeichteSprache.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.7 KB

"Kummerkontakte"

(zusammengestellt von Lehrerin Frau L. am SFZ Freising)

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler,

wie geht's euch allen denn so zu Hause?

Wir Lehrer denken viel an Euch. Es ist schon eine verrückte Zeit. Manchmal ist es echt schön entspannt ohne feste Unterrichtszeiten und manchmal ist alles komisch und so ganz anders als gewohnt. Auch für uns Lehrer. Da braucht's manchmal echt gute Nerven. 

Wenn's in der Schule mal nicht so läuft, könnt Ihr zu unseren Jugendsozialarbeiterinnen Fr. Exner und Fr. Meixner gehen und ihnen erzählen, was Euch nervt. 

Aber auch aktuell gibt's Leute, denen ihr Sorgen erzählen könnt, wenn mal nötig. Bei der "Nummer gegen Kummer" sind genauso nette Menschen per Telefon oder email erreichbar. Zu welchen Zeiten findet ihr unten. Anrufen ist übrigens kostenlos. Per email sind die Mitarbeiter leichter erreichbar.

Download
NgK_KiJuTelefon_Infokarte_Motiv Mädchen.
Adobe Acrobat Dokument 731.2 KB

Liebe Eltern,

es gibt auch eine Telefonnummer und Email für Eltern, denn auch der Job ist momentan ordentlich herausfordernd. 

Download
NgK_Elterntelefon_Infokarte_Motiv Mutter
Adobe Acrobat Dokument 786.5 KB

… und das gibt es übrigens auch noch:

Krisendienst Psychiatrie - Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not

0180 / 655 3000, täglich rund um die Uhr: In seelischen Notlagen können sich die Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Ebersberg, Erding und Freising sowie aus ganz Oberbayern an den Krisendienst Psychiatrie wenden.

Die Leitstelle des Krisendienstes Psychiatrie unterstützt von 0 bis 24 Uhr alle Menschen, die selbst von einer Krise betroffen sind, ebenso wie deren Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es ein qualifiziertes Beratungsangebot. Für Ärzte, Fachstellen und Einrichtungen, die mit Menschen in seelischen Krisen zu tun haben, hat der Krisendienst ebenfalls ein offenes Ohr.

Bei Bedarf können innerhalb einer Stunde mobile Krisenhelfer vor Ort sein, um akut belasteten Menschen (ab dem Alter von 16 Jahren) beizustehen.

Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de

Notfallbetreuung - NEUES Formular des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus ab 23.03.2020

Download
Neues Formblatt 23.03.2020_r.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.6 KB

Das Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat im Rahmen des Vollzugs des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie erlassen.  Ab 21.03.2020, 0:00 Uhr müssen alle Bürgerinnen und Bürger zuhause bleiben. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dieser Schritt ist notwendig, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

 

Die Schulleitung des SFZ Freising ersucht alle Lehrkräfte im "Homeoffice" zu arbeiten und den Dienst nicht mehr am SFZ Freising und den SFZ-Außenstellen Moosburg und Attenkirchen zu verrichten.

 

Das Schulsekretariat ist täglich 8-13:00 Uhr ausschließlich telefonisch oder per Email zu erreichen.

Das Schulleitungsteam ist vor Ort im Dienst.

Bitte haben Sie Nachsicht, dass Abläufe oder Informationsweitergaben aktuell mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen können.

 

Mehr Infos unter: https://www.km.bayern.de/

Download
Informationen für Eltern vom KIBBS-Team der Bayerischen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen
2020-03-16-Informationen-Eltern-Coronavi
Adobe Acrobat Dokument 723.3 KB
Download
Erklärung zur Berechtigung für die sog. Notfallbetreuung
Aktualisierte_Erklärung_ zur sog. Notfal
Adobe Acrobat Dokument 504.7 KB

COVID-19: Infos zur häuslichen Quarantäne sowie Tipps für Eltern

Im Zusammenhang mit COVID-19 stellt das Psychosoziale Krisenmanagement des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) aktuell zwei neue Bürgerinformationen bereit.

In den „Tipps bei häuslicher Quarantäne“ geht das BBK als Ergänzung zu medizinischen Handreichungen auf psychosoziale Bedürfnisse und Fragestellungen vor dem Hintergrund einer ungewohnten Situation ein und gibt praktische Tipps.

Der Flyer „COVID-19: Tipps für Eltern“ spricht gezielt die Gruppe der Familien und Betreuungspersonen von Kindern an: Wie gehe ich mit veränderten Verhaltensweisen um? Wie kann ich mein Kind oder meinen Schützling bestmöglich unterstützen? 

Tipps bei häuslicher Quarantäne (PDF, 413KB)  

COVID-19: Tipps für Eltern (PDF, 883KB)

Unter https://www.sfz-freising.de/schule-daheim-online-lernen/ ist Unterrichtsmaterial für zu Hause bereit gestellt.

Bild: pixabay.com

13.03.2020   Coronavirus aktuell:

Einstellung des Unterrichts an Bayerns Schulen

Das Kultusministerium hat heute bekannt gegeben, dass der Unterrichtsbetrieb an den Schulen ab Montag, den 16. März bis einschließlich der Osterferien eingestellt wird. In dieser Zeit darf das Schulgebäude weder von Schülern noch von Eltern betreten werden.

Der Unterrichtsbetrieb beginnt wieder nach den Osterferien am Montag, 20.04.2020.

 

Am SFZ Freising gab es bislang KEINEN bestätigten Coronaerkrankungsfall. Die Schulschließung ist eine präventive Maßnahme, die derzeit ALLE bayerischen Schulen und Kindertagesstätten betrifft.

 

Ihr Kind wurde heute darüber in der Schule informiert, hat einen Elternbrief mit obigen Infos erhalten und hat Lernmaterial für die kommenden Wochen mitbekommen. 

  

Schulsekretariat und Schulleitung des SFZ Freising sind zu den üblichen Bürozeiten erreichbar.

 

Alle Infos finden Sie stets aktuell:

-hier auf unserer Schulhomepage 

-auf der Seite des Landratsamts Freising unter https://www.kreis-freising.de/news-veranstaltungen/news/detail/news/detail/News/aktuelle-informationen-zum-neuartigen-coronavirus-covid-19.html?no_cache=1&cHash=ad817213a4637dc739f3ed46f92e26ac

-auf der Seite des Kultusministeriums unter

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

 

Coronavirus aktuell - Alle Informationen für Eltern und Schulen auf einen Blick

In Bezug auf das Coronavirus sind hier wesentliche Informationen für die bayerischen Schulen durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus zusammengestellt:

Download
Informationen für Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler
Merkblatt-für-die-Erziehungsberechtigte
Adobe Acrobat Dokument 391.2 KB

Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen und Kindertagesstätten für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten wie Südtirol

 

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten wie Südtirol erlassen.

Bitte beachten Sie:

Zwar ist Südtirol erst am 05.03.2020 in die Liste der Risikogebiete aufgenommen worden, gleichwohl gilt: Schülerinnen und Schüler, die in den Frühjahrsferien in Südtirol waren, müssen bis einschließlich 14 Tage nach Rückkehr aus dem Risikogebiet zu Hause bleiben. 

 

Wenn also zum Beispiel ein Schulkind am Ende der Faschingsferien am 1. März aus einem Risikogebiet nach Bayern zurückgekehrt ist, darf es die gesamte nächste Woche nicht in die Schule gehen.

Beispiele: 

-Rückkehr am 28. oder 29.02. oder am 01.03.2020: Verbot des Schulbesuchs bis einschließlich 13.03.2020.

-Rückkehr am 26.02.2020: Verbot des Schulbesuchs bis einschließlich 11.03.2020. 

 

 

Die Risikogebiete sind unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html  tagesaktuell abrufbar. 

Bitte informieren Sie das SFZ Freising umgehend, wenn Ihr Kind auf Anraten des Gesundheitsamtes zuhause bleiben soll.

Das Gesundheitsamt Freising hat informiert, dass von den als mögliche Kontaktpersonen aktuell gemeldeten Kindern/Jugendlichen am SFZ Freising und den SFZ-Außenstellen in Moosburg keine Ansteckungsgefahr durch den neuartigen Coronavirus (COVID-19) ausgeht.

Es gibt daher aktuell keine Anweisung vom Gesundheitsamt, dass diese Schüler/innen oder deren Klassen die Schule nicht besuchen dürfen.

Ab Montag den 09.03.2020 kommen alle wieder in die Schule.

 

Bitte beobachten Sie den Gesundheitszustand Ihres Kindes weiterhin aufmerksam und schicken Sie Ihr Kind generell nur gesund in die Schule/Vorschule.

Über mögliche Änderungen erfolgt an dieser Stelle die sofortige Information. 

 

Rein vorsorglich (da die Möglichkeit des Kontakts zu einer K1-Person bestand) lassen wir morgen (5.3.) und Freitag (6.3.) die Klassen 2c, 3b und 4b zu Hause.

Diese Maßnahme erfolgt auf Empfehlung der ROB, da die Bearbeitung durch das Gesundheitsamt Freising noch nicht abgeschlossen ist.

 

 

Coronavirus Bayern - Bayerisches Kultusministerium:

Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und, sofern das möglich ist, zu Hause zu bleiben. Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt i.S.d. § 20 Abs. 1 BaySchO.

Coronavirus: Alle Informationen für Schulen auf einen Blick:

Download
Merkblatt Eltern FINAL.docx
Microsoft Word Dokument 28.3 KB
Download
KMS an alle Schulen_FINAL_r.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.4 KB
Download
Merkblatt-Infektionsschutz-Coronavirus.p
Adobe Acrobat Dokument 183.5 KB

Sturmtief Sabine: Schulunterricht findet am Dienstag 11.02.2020 im Landkreis Freising regulär statt.

 Falls sich die Wettersituation in den nächsten Stunden nochmal drastisch verändert und es doch zu Ausfällen kommen sollte, melden wir das natürlich. 

Wegen des Sturmtiefs "Sabine" fällt am Montag, 10. Februar, im gesamten Landkreis Freising die Schule aus. Betroffen sind alle Schularten.

Am SFZ Freising trotz Schulausfall eintreffende S-Bahn-Schüler/innen werden am Montagmorgen aus Sicherheitsgründen wieder nach Hause geschickt, da der S-Bahn-Verkehr vermutlich im Laufe des Tages NICHT aufrecht erhalten wird.

Schulbusse fahren NICHT!

Offene Ganztagsgruppen (OGS) ENTFALLEN.

 Lehrkräfte haben, soweit es die Witterungsverhältnisse zulassen, ihren Dienst anzutreten. Für Schüler, die die Mitteilung über den Unterrichtsausfall nicht mehr rechtzeitig erreicht hat und die deshalb im Schulgebäude eintreffen, ist eine angemessene Beschäftigung in der Schule zu gewährleisten. https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/193/unterrichtsausfall-bei-unguenstigen-witterungsbedingungen.html

Im Februar 2020 nimmt Fr. Exner an einem Forschungsprojekt teil, bei dem es um die Jugendsozialarbeit im Allgemeinen geht. Die Projektleitung Fr. Knoche hospitiert an 3-4 Tagen bei Fr. Exner. Es werden bei evtl. stattfindenden Gesprächen und Beratungen mit Ihnen oder Ihren Kindern keine personenbezogenen Daten (z.B. Namen) bzgl. der Kinder, der Eltern oder der Schule erhoben, die Rückschlüsse auf eine Person oder Schule zulassen. Es geht allein um das Handeln der Jugendsozialarbeiterin. Bei Rückfragen und Vorbehalten wenden Sie sich bitte an Fr. Exner unter der Telefonnummer 08161/883458.

Willkommen im Schuljahr 2019/20!

 

Di. 10.09.2019 ist der erste Schultag.

 

In der Woche vom 10.-13. September endet der Unterricht nach der 4. Unterrichtsstunde.

 

Ab Mo. 16. September beginnt der Nachmittagsunterricht in den gebundenen Ganztagesklassen 3a gGT und 4a gGT sowie in den Gruppen der offenen Ganztagsschule der Jgst. 5 bis 9

  

Download
Leitbild des SFZ Freising
Leitbild SFZ Freising.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.5 KB
Download
Antrag auf Unterrichtsbefreiung und Befreiung von der Offenen Ganztagsbetreuung
Unterrichtsbefreiung SFZ Freising.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.8 KB

Elternbrief zum Schuljahresanfang 2019/20 mit Anlagen

Download
Erster Elternbrief zum Schulanfang 1920.
Adobe Acrobat Dokument 880.7 KB
Download
JaS Elternbrief zu Beginn des Schuljahre
Adobe Acrobat Dokument 216.1 KB
Download
Hausordn u. Busregeln 1920.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.8 KB
Download
Krankmeldung für 1. Elternbrief 1920.pdf
Adobe Acrobat Dokument 553.6 KB