Schulassistenz

Schulassistenzen halten selbst keinen Unterricht. Sie unterstützen und entlasten die Lehrkräfte an Schulen inner- und außerhalb des Unterrichts bei Aufgaben, die während der Corona-Pandemie zusätzlich anfallen. Ihre Aufgaben können daher sehr vielfältig sein.

Weitere Infos siehe

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7133/schulassistenzen-unterstuetzen-schulen-waehrend-der-pandemie.html

Team-Lehrkraft 

Als Team-Lehrkraft

-Übernehmen Sie den Präsenzunterricht einer Stammlehrkraft, die coronabedingt nicht selbst vor der Klasse stehen kann.

-Bereiten Sie den Unterricht für gewöhnlich gemeinsam mit der Stammlehrkraft, die für die jeweilige Klasse bzw. das jeweilige Fach eingeteilt ist, vor und nach – sie haben also einen „Coach“ an Ihrer Seite, der Sie in pädagogischen und fachlichen Fragen unterstützt.

 

Bewerben können sich: Personen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium (1. und 2. Staatsprüfung) aller Schularten, die zum Schuljahr 2020/21 kein Einstellungsangebot für den staatlichen Schuldienst erhalten (Achtung: Volleinstellung im Bereich Grund-, Mittel- und Förderschule – daher keine Einstellungsmöglichkeit für Lehrkräfte dieser Schularten) und auch nicht in einem Beschäftigungsverhältnis zu einem kommunalen oder privaten Schulträger stehen.

Je nach Lehramtsbefähigung und Fächerverbindung ist bei voll ausgebildeten Lehrkräften auch ein Einsatz ohne „Teambegleitung“ möglich.

Personen mit einem anderen abgeschlossenen Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom, auch Bachelor; sonstige Staatsexamina)

Auch Lehramtsstudierende höherer Fachsemester können als Team-Lehrkraft tätig sein.

Pädagogisches Geschick, kommunikatives Talent und die Fähigkeit zur Arbeit im Team sind ebenso von Vorteil wie Erfahrungen aus der Kinder- und Jugendarbeit.

  

Weitere Infos siehe:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7028/jetzt-als-team-lehrkraft-die-bayerischen-schulen-unterstuetzen.html

Erzieherpraktikantinnen und -praktikanten der Fachakademien für Sozialpädagogik

an staatlichen Schulvorbereitenden Einrichtungen an Förderzentren

Erzieherpraktikant/in im 2. Jahr (2. SPS) in der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) 

-Praktikantenverträge werden auf der Basis einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden ausgestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht der in der Einrichtung für eine Vollzeitstelle üblichen Dauer, so wie es die Fachakademieordnung (FakO) fordert (Anlage 1 Nr. 2 Satz 2 FakO).

-Die anteilige Vergütung beträgt bei SPS-Praktikanten derzeit ca. 444,16 € brutto

-Praktikantenvertrag der Regierung von Oberbayern (ROB)

Kontaktaufnahme/Bewerbung bitte unter: verwaltung@sfz-freising.de

Dringend erforderlich ist in den Bewerbungsunterlage die Angabe der Telefonnummer, unter der die Bewerberin/der Bewerber tagsüber erreichbar ist.

Bewerbungsschluss für die Vorlage an der ROB für das Schuljahr 2021/22 ist Freitag, der 26. März 2021. Bitte lassen Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens 19.03. zukommen!

Erzieherpraktikant/in Berufsanerkennungsjahr in der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) 

-Praktikantenverträge werden auf der Basis einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden ausgestellt. Die anteilige Vergütung beträgt bei Berufspraktikanten derzeit 1.190,85 € brutto.

-Praktikantenvertrag der Regierung von Oberbayern (ROB)

Kontaktaufnahme/Bewerbung bitte unter: verwaltung@sfz-freising.de

Dringend erforderlich ist in den Bewerbungsunterlage die Angabe der Telefonnummer, unter der die Bewerberin/der Bewerber tagsüber erreichbar ist.

Bewerbungsschluss für die Vorlage an der ROB für das Schuljahr 2021/22 ist Freitag, der 26. März 2021. Bitte lassen Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens 19.03. zukommen!

Aus der Bewerbung muss hervorgehen, für welches Praktikum sich die Bewerberin/der Bewerber bewirbt: SPS 2 oder Berufspraktikum.

Mitarbeiter/in als Pädagogisches Personal in der Offenen Ganztagsschule (unter Trägerschaft des Fördervereins des SFZ Freising e. V.)

 

Wir suchen für die Offene Ganztagsschule am Sonderpädagogischen Förderzentrum Freising (in FS/Pulling)  eine engagierte und zuverlässige pädagogische Fachkraft im Umfang von 12 Std./Woche (Mo.-Do.).

 

Ihre Aufgaben:

• Betreuung der Schülerinnen und Schüler (Jgst. 5 bis 9) im am Nachmittag (Offene Ganztagsschule OGTS):

-Mittagessen

-Hausaufgabenbetreuung und Übungszeit

-Gestaltung von pädagogischen Angeboten und Projekten

 

Ihr Profil:

• Pädagogische Ausbildung bzw. Seiteneinsteiger/-innen, die Interesse für ein neues Arbeitsfeld mitbringen und bereit sind, sich berufsbegleitend weiterzubilden

• Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Sprache, Lernen, emotionale und soziale Entwicklung

• Bereitschaft zur Teamarbeit (Kooperation mit Lehrkräften, Eltern/Erziehungsberechtigten)

  

Interessiert? Dann schicken Sie bitte Ihre Bewerbung an verwaltung@sfz-freising.de

Sondermaßnahmen zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung

https://www.km.bayern.de/lehrer/lehrerausbildung/foerderschulen-sonderpaedagogik/quereinstieg.html

An Förderschulen werden derzeit besonders viele Lehrkräfte gebraucht. Daher wird die Zweitqualifizierung für Gymnasial- und Realschullehrkräfte, die nach dem Zweiten Staatsexamen an eine Förderschule wechseln wollen, noch attraktiver gestaltet.